Tavolare
16. August, Freitag

Neustarter

Mit 60 noch etwas Neues lernen? Die Pensionierung einer zweiten Karriere widmen? Weit nach 40 doch noch eine Familie gründen? Wer im Alter nochmals neu anfängt, braucht Mut und Entschlossenheit. Doch oft zahlt sich der Schritt zum Neustart aus. Treffen Sie auf Menschen, die es gewagt haben.

Weiter
Ausstellung
17. August, Samstag

Gratis ins Museum

Im August schmelzen in Bern nicht nur die Glaces, sondern auch die Preise! Die Berner Museen öffnen nämlich an allen Samstagen im August ihre Türen - und zwar gratis! Auch wir sind bei der Gratisaktion dabei und laden Sie ein, den multimedialen Rundgang «forever young. Willkommen im langen Leben» in unseren kühlen Gewölbekellern direkt neben dem Bahnhof zu besuchen.

Weiter
Expeditionen
17. August, Samstag

Living Lab: Pflege der Zukunft?

Ein Fussboden mit Sensoren, ein Kleiderschrank mit Wetterprognose und Anziehtipps und ein Roboter, der mit der Spitex skypt. Diese und weitere technische Tricks finden sich in der Wohnung des fiktiven Ehepaars Kurt und Elisabeth Brönnimann. In ihrer Wohnung werden Assistenzsysteme für die Pflege der Zukunft entwickelt. Der Medizininformatiker Jürgen Holm nimmt uns mit auf einen Rundgang hinter die Kulissen eines sogenannten Living Labs.

Weiter
Wissen zum Zmittag
20. August, Dienstag

Länger leben - anders arbeiten?

Wir werden älter und bleiben länger jung. Wie verändert das unser Arbeitsleben? Welche Modelle gibt es jenseits der gängigen Dreiteilung Ausbildung, Arbeit, Ruhestand? Die Unternehmensberaterin Elisabeth Michel-Alder serviert zum Zmittag frische Ideen für eine Arbeitswelt im Zeitalter der Langlebigkeit.

Weiter
Tavolare
21. August, Mittwoch

Triff das Alter

Werden wir mit dem Alter starrsinniger und konservativer? Trifft einen in der Lebensmitte wirklich die Krise? Und ist das mit 40? Oder mit 50? Ist man mit 18 erwachsen? Oder mit 90 weise? Und wie fühlt es sich an, auf das Pensionsalter zuzugehen? Fragen Sie eine Person, mit der Sie noch nie geredet haben, Dinge, die Sie schon immer mal wissen wollten.

Weiter
Information, Beratung, Lebenshilfe
21. August, Mittwoch

Alzheimer-Café

Im Alzheimer-Café treffen sich Menschen mit Demenz und ihnen nahestehende Personen zum gemütlichen Beisammensein bei Live-Musik, Kaffee und Kuchen. Ein kleiner Themen-Input rund um das Thema Demenz rundet den Nachmittag ab. Keine Anmeldung erforderlich. Kollekte. Zutritt via Empfang des Berner Generationenhaus. Ein Projekt von Alzheimer Bern

Weiter
Jeudredi
22. August, Donnerstag

King Pepe & The Queens

King Pepe schlägt wieder zu! Nach dem Indie-Gitarrengeschrammel der frühen Jahre und den Ausflügen in den Jazz der Roaring Twenties knöpft er sich diesmal den Dancefloor vor – freuen Sie sich auf tanzbare Musik mit melancholischem Anstrich.

Weiter
Ausstellung
24. August, Samstag

Gratis ins Museum

Im August schmelzen in Bern nicht nur die Glaces, sondern auch die Preise! Die Berner Museen öffnen nämlich an allen Samstagen im August ihre Türen - und zwar gratis! Auch wir sind bei der Gratisaktion dabei und laden Sie ein, den multimedialen Rundgang «forever young. Willkommen im langen Leben» in unseren kühlen Gewölbekellern direkt neben dem Bahnhof zu besuchen.

Weiter
Zu Gast
28. August, Mittwoch

Bärner Chaschperli Gutsche

Das rollende Figurentheater ist seit 1976 in Bern unterwegs und macht am 28. August Halt im Berner Generationenhaus. Einfach eine Sitzgelegenheit mitbringen und das Abenteuer kann beginnen.

Weiter
Jeudredi
29. August, Donnerstag

Swing Out!

Die Berner Swingszene hat einen Namen: «Swing Machine». Der Verein wurde 2004 gegründet und hat sich ganz den Tänzen der 1920er- und 1930er-Jahre verschrieben. Zum Repertoire zählen Lindy Hop, Balboa und Shag – alles Tänze mit Hüpfern, Kicks und akrobatischen Elementen.

Weiter
Ausstellung
31. August, Samstag

Gratis ins Museum

Im August schmelzen in Bern nicht nur die Glaces, sondern auch die Preise! Die Berner Museen öffnen nämlich an allen Samstagen im August ihre Türen - und zwar gratis! Auch wir sind bei der Gratisaktion dabei und laden Sie ein, den multimedialen Rundgang «forever young. Willkommen im langen Leben» in unseren kühlen Gewölbekellern direkt neben dem Bahnhof zu besuchen.

Weiter
Zu Gast
03. September, Dienstag

Digital Day

Unter dem Motto «digital gemeinsam erleben» findet der dritte nationale Digitaltag statt, mit 150+ kostenlosen Veranstaltungen verteilt auf über zehn Städte in der Schweiz. Dieses Jahr findet der Digital Day zum ersten Mal auch in Bern statt und wird die Stadt und ihre Bevölkerung mit einem vielfältigen Programm für Jung und Alt zu diesem aktuellen Thema zusammenbringen.

Weiter
Jeudredi
27. Juni, Donnerstag

Swing Out!

Die Berner Swingszene hat einen Namen: «Swing Machine». Der Verein wurde 2004 gegründet und hat sich ganz den Tänzen der 1920er und 30er Jahre verschrieben. Zum Repertoire zählen Lindy Hop, Balboa und Shag – alles Tänze mit Hüpfern, Kicks und akrobatischen Elementen.

Weiter
Wissen zum Zmittag
25. Juni, Dienstag

Verändert das Alter unsere Persönlichkeit? (Ausgebucht)

Was macht das Alter mit unserer Persönlichkeit? Werden wir konservativer, starrsinniger und gelassener? Oder sind das bloss Vorurteile? Die Entwicklungs-psychologin Pasqualina Perrig-Chiello serviert zum Zmittag Erkenntnisse aus der Wissenschaft zur Entwicklung der Persönlichkeit über die Lebensspanne.

Weiter
Zu Gast: Generationentalk
25. Juni, Dienstag

Mobilität der Zukunft

Lisa Mazzone (31) setzt sich für eine nachhaltige Mobilität ein. Andreas Burgener (60) hingegen, engagiert sich politisch für die Autofahrerinnen und Autofahrer. Ein Gespräch zur Mobilität der Zukunft.

Weiter
Zu Gast: KorAlle
24. Juni, Montag

KorAlle (fällt aus)

Der Familienchor KorAlle bringt Jung und Alt beim gemeinsamen Singen zusammen. Egal ob mit oder ohne Chor-Erfahrung: Willkommen sind alle im Alter von 5 bis 105 Jahren.

Weiter
Feste und Märkte
22. Juni, Samstag

Sommerfest

Wie fühlt es sich an, nicht lesen zu können, in einem alten Körper zu stecken oder gar sein Gedächtnis zu verlieren? Die sozialen Institutionen des Berner Generationenhaus geben Einblick in ihre Angebote und laden ein zu einem bunten Tag der Begegnung mit Musik, Tanz, Spiel, Speis und Trank.

Weiter
Generation 2.0
19. Juni, Mittwoch

Generation 2.0 erklärt neue Medien

Jugendliche der Jugend-Job-Börse Bern beraten Sie zu einfachen alltäglichen Fragen rund um Smartphone, Tablet, Handy, Laptop, Digitalkamera und Social Media.

Weiter
Freiraum
18. Juni, Dienstag

Musik bewegt

Gemeinsam Lieblingslieder singen, wobei das gemeinsame Erleben im Vordergrund steht. Mit dem neuen Angebot «Freiraum» für Demenzbetroffene ermöglicht Alzheimer Bern begleitete Freizeitaktivitäten und gleichzeitig einen freien Nachmittag für ihre Angehörigen.

Weiter
Zu Gast: KorAlle
17. Juni, Montag

KorAlle (fällt aus)

Der Familienchor KorAlle bringt Jung und Alt beim gemeinsamen Singen zusammen. Egal ob mit oder ohne Chor-Erfahrung: Willkommen sind alle im Alter von 5 bis 105 Jahren.

Weiter
Zäme3
14. Juni, Freitag

Smoothies & Frappés

Aus frischen Früchten Smoothies und Frappés mixen – geniesse mit uns die kunterbunten Familiennachmittage im Berner Generationenhaus.

Weiter
Impulse
13. Juni, Donnerstag

Roboter in der Pflege: Macht das Sinn?

Der Anteil an älteren und pflegebedürftigen Menschen in der Schweiz nimmt zu. Bis im Jahr 2030 braucht es laut Schätzungen des Bundes zusätzlich 65‘000 Pflegefachleute. Welchen Beitrag können künftig Roboter in der Pflege leisten?

Weiter
Wissen zum Zmittag
11. Juni, Dienstag

Warum altern wir? Ausgebucht!

Wir alle tun es täglich. Wir altern. Doch welche Vorgänge in unserem Körper führen dazu, dass wir mit zunehmender Lebenszeit alt und gebrechlich werden? Ist es möglich, diesen Prozess zu verlangsamen oder gar rückgängig zu machen? Wird die Idee von ewiger Jugend und Unsterblichkeit medizinisch je verwirklicht werden können? Dr. Alexander Eggel serviert zum Zmittag aktuelle Erkenntnisse aus der biologischen Altersforschung.

Weiter
Trauercafé
11. Juni, Dienstag

Trauercafé

Das Trauercafé bietet Trauernden einen geschützten Rahmen, um mit anderen trauernden Menschen in Kontakt zu kommen.

Weiter